Home | Unternehmen | Kontakt | Impressum        

Unsere Info für Sie

14.09.2010

Neueröffnung der Kuntschar Unternehmensgebäude

Strahlend blauer Himmel empfing die zahlreich geladenen Gäste zu einer rundum gelungenen Einweihungsveranstaltung...

 

Ein Tag für offene Augen und Ohren
Kuntschar Energieerzeugung GmbH feierte Einweihung

Strahlend blauer Himmel empfing die zahlreich geladenen Gäste am Freitag 20. August zu einer rundum gelungenen Einweihungsveranstaltung. Kunden, Lieferanten sowie Vertreter der Politik und Wirtschaft konnten sich an diesem Tag ein Bild von der Technik machen, die neue Wege der Energiegewinnung geht.


Geschäftsführer, Inhaber und Holzgas-Pionier Walter Kuntschar begrüßte seine Gäste mit einer kleinen Dankesrede an alle helfenden Hände, die es ermöglichten, dass die Realisierung des neuen Forschungs- und Produktionsstandortes in der Waldecker Straße 28 in so kurzer Zeit umgesetzt werden konnte. Allen voran ging ein großes Lob an die Federführende Bau- und Planungsfirma Althoff aus Meschede. Wissenswertes rundum Firma, Technik und das Thema Holzgas erfuhren alle Anwesenden im Anschluss von Dr. Wilfried Hans. Dessen Firma Bio Energie Wolfhagen GmbH & Co. KG hat sich zum Ziel gesetzt die Energie aus Holz einer breiteren Masse und vor allem Investoren zugängig zu machen.

Bevor das Festbuffet eröffnet wurde überbrachte Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake nicht nur aller beste Wünsche, sondern übergab auch ein besonders passendes Präsent. Ein junger Riese fand vor dem Firmeneingang einen neuen Platz. Gemeinsam mit Walter Kuntschar, Ippinghausens Ortsvorsteher Norbert Schröder sowie Stadtverordnete Gisela Nolte pflanzte Schaake die Sommerlinde mit den Wünschen auf stetiges und stabiles Wachstum von Baum und Unternehmen.


Holz als Basis des Wachstum und nicht nur ökologischen Erfolges. Seit über 15 Jahren befasst sich Walter Kuntschar mit der Entwicklung von Holzgas-Systemen. Grundlage seines Wissens war und ist der große Erfahrungsschatz aus dem Bereich der Energieerzeugungstechnik, allen voran die Blockheizkraftwerk-Technologie. Nicht nur Wärme aus dem regenerativen Rohstoff Holz sondern vor allem die hochwertigste Energieform Strom sind seit dem das Ziel der Kuntschar Holzgassysteme. Bei einer möglichen Laufleistung von 7000 Betriebsstunden im Jahr und einer elektrischen Leistung von bis zu 150 kWh, liefert es genügenden Energie für ganze Dörfer.


Um den stetig wachsenden Anfragen weiter Rechnung tragen zu können, entschied man sich 2009 für den Bau einer neuen Produktionshalle unweit des damaligen Standortes in Ippinghausen. Auf rund 2.400 m² Grundfläche entstand so neben den Produktions- und Verwaltungsfläche auch ein Entwicklungszentrum in dem die Weiterentwicklung des Kuntschar Holzgassystem im Vordergrund steht.